• Ramberg - Ramburgweg

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      279 m
    • Abstieg
      279 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      2:30 h
    • Strecke in km
      8,1 km
    • Max. Höhe
      444 m
    • Minimale Höhe
      236 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Parkplatz in der Ortsmitte neben der Sparkasse in 76857 Ramberg

    Zielpunkt der Tour
    Parkplatz in der Ortsmitte neben der Sparkasse in 76857 Ramberg

    Anfahrt
    B 10 bis Abfahrt Ramberg-Dernbach, dann Beschilderung nach Ramberg folgen

    Parken
    Parkplatz am Bürstenbindermuseum in Ramberg

    Weitere Infos/Links

    Büro für Tourismus Annweiler am Trifels , Meßplatz 1,

    76855 Annweiler am Trifels, Tel.:06346/ 2200

    www.trifelsland.de, info@trifelsland.de

    Hilf uns, eine nachhaltige und umweltschonende Urlaubsregion zu sein!

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Nachhaltig unterwegs mit dem ÖPNV im Trifelsland.

    Mit dem Zug auf der Queichtalstrecke bis zum Bahnhaltepunkt Albersweiler, dann weiter mit dem Bus Linie 521 nach Ramberg. Die Bahnlinie verkehrt stündlich. Die Linie 521 verkehrt Mo.-Fr.  ebenfalls stündlich und Sa.-So. im 2-Stunden-Takt.

    Fahrplanauskunft www.vrn.de

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Gemütlicher Rundwanderweg zur Ramburg, die über dem Ramberger Tal thront

    Der Ramburgweg beginnt am Bürstenbindermuseum in der Ortsmitte von Ramberg. Über die Kreuzwoogstraße und den Stumpfacker gelangen wir zum Feldkreuz. Hier biegen wir rechts ab und gehen den Weg leicht ansteigend durch den Wald. Wir umrunden das Seitental und erreichen die Schutzhüte Barebäm am Hühnerberg. Wir biegen rechts ab und folgen dem Weg zur Ramburgschänke. Sonntags kann man hier einkehren. Nun steigt der Weg an zur Ruine Ramburg. Hier hat man einen schönen Blick über Ramberg und das Dernbachtal.

    Wieder zurück an der Ramburgschänke gehen wir bergab und erreichen Ramberg über die Waltharistraße. Nach dem Wanderparkplatz biegt der Ramburgweg links in die Abselstraße, an einer Feldkreuzung führt der Weg am Waldrand zurück zum Ausgangspunkt am Bürstenbindermuseum.


    Wegbeschreibung

    Der Ramburgweg beginnt am Bürstenbindermuseum in der Ortsmitte von Ramberg. Über die Kreuzwoogstraße und den Stumpfacker gelangen wir zum Feldkreuz. Hier biegen wir rechts ab und gehen den Weg leicht ansteigend durch den Wald. Wir umrunden das Seitental und erreichen die Schutzhüte Barebäm am Hühnerberg. Wir biegen rechts ab und folgen dem Weg zur Ramburgschänke. Sonntags kann man hier einkehren. Nun steigt der Weg an zur Ruine Ramburg. Hier hat man einen schönen Blick über Ramberg und das Dernbachtal.

    Wieder zurück an der Ramburgschänke gehen wir bergab ins Dernbachtal und erreichen Ramberg über die Waltharistraße. Nach dem Wanderparkplatz biegt der Ramburgweg rechts in die Abselstraße, an einer Feldkreuzung führt der Weg am Waldrand zurück zum Ausgangspunkt am Bürstenbindermuseum.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil