• Pälzer Keschdeweg Etappe 2 Annweiler bis Albersweiler

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      579 m
    • Abstieg
      598 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      5:13 h
    • Strecke in km
      16,8 km
    • Max. Höhe
      443 m
    • Minimale Höhe
      161 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Rathausplatz in Annweiler am Trifels

    Zielpunkt der Tour
    Albersweiler (Kanalstraße)

    Anfahrt
    aus Richtung Landau und Pirmasens kommend über die B 10 Abfahrt Annweiler - West oder Annweiler - Ost. 

    Parken

    Parkleitsystem in Annweiler am Trifels 

    P 10 "Villa Gotthold" (Zweibrückerstraße)

    P 6 "Zwinger" (Messplatz)

    P 1 Wanderparkplatz (Burgstraße / Ecke Waldfriedenstraße)

    Weitere Infos/Links

    Entdecken Sie den Pälzer Keschdeweg unter www.keschdeweg.de

    Tourist-Informationen am Weg: 

    Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.

    Messplatz 1, 76855 Annweiler am Trifels (www.trifelsland.de)

    Südliche Weinstrasse Landau-Land e.V.

    Haus des Gastes, 76829 Leinsweiler (www.landauland.de)

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Queichtalbahnlinie zwischen Landau und Pirmasens (Haltestelle Annweiler am Trifels) (RB 55)

    Buslinie: 

    aus Richtung Landau Bus 531

     

     

    Kurzbeschreibung

    Die Etappe 2 führt von Annweiler am Trifels nach Albersweiler.

    Auf der zweiten Etappe, vom Rathausplatz in Annweiler am Trifels startend weiter am Windhof vorbei über den Cramerpfad Richtung Madenburg, gelangt man nach Eschbach an der Weinstraße. Die Ruine Neukastell mit einem herrlichen Rundumblick erreicht man über Leinsweiler und den Slevogthof. Gemütlich geht es weiter nach Albersweiler.

    Wegbeschreibung

    Tagesetappe Annweiler-Albersweiler 

    Vom Rathausplatz in Annweiler geht es links über die Hauptstraße weiter in die Burgstraße Richtung Kurpark. Am Schwanenweiher vorbei führt der Weg vom Wanderparkplatz parallel zum Kurpark hinauf zum Windhof. Hier überquert der Pälzer Keschdeweg die Trifelsstraße und führt weiter über den "Cramerpfad" (Umleitung beachten) in Richtung Madenburg.

    Ein Abstecher zur Burganlage lohnt sich allemal, zumal es dort auch eine Burgschänke gibt.

    Vom Parkplatz unterhalb der Madenburg geht es über den Madenburgweg in den Ort Eschbach hinein. Die Straße Löwenthal überquerend biegt der Weg links in die Weinstraße und hinter der Kirche erneut links in die Kirchgasse ein. Immer gerade aus, am Friedhof vorbei, führt der Keschdeweg stetig bergan durch die Weinberge aus Eschbach wieder hinaus. Über einen langgezogenen Zick-Zack-Weg durch die Weinberge geht es hinab nach Leinsweiler auf die Trifelsstraße. Diese geht über in die Slevogtstraße. Der Slevogtstraße folgt der Pälzer Keschdeweg aus dem Ort hinaus in Richtung Slevogthof.  

    An dem schmucken Winzerdorf vorbei wandern wir hinauf zum Slevogthof und weiter zur Ruine Neukastell. Hier bietet sich ein herrlicher Panoramablick über den Pfälzerwald und die Rheinebene. Danach geht es über den Hexentanzplatz zum Wegekreuz Zollstock und weiter durch Wald und Wiesen nach Albersweiler.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil